Pen&Paper
Februar 8, 2013 Geschrieben von Holger Christiansen

Die große Pathfinder-Herausforderung: Arenen

Die große Pathfinder-Herausforderung: Arenen

Wie ihr alle sicher­lich wisst (und wenn nicht: Ab zum ent­spre­chen­den Arti­kel!), ver­an­stal­ten wir in Kürze ein Pathfinder-Turnier.

Nach­dem Ihr letzte Woche die Rah­men­be­din­gun­gen für eure Cha­rak­tere lesen konn­tet, sind in den Dis­kus­sio­nen mit euch noch diverse Fra­gen auf­ge­tre­ten, die einer Klä­rung bedurf­ten. Die wich­tigs­ten Regel­zu­sätze, die sich dar­aus erge­ben haben, habe ich auch noch ein­mal kurz für euch zusam­men­ge­fasst. Danke an die­ser Stelle an Agam Sohn des Aga­mil, Pest­beule, Magus Vala und Sirry :)

Außer­dem stel­len wir euch heute ein paar der Are­nen vor, in denen die Kämpfe aus­ge­tra­gen werden.

Diese sol­len euch sowohl als Anre­gung für eure eige­nen Are­nen die­nen, die ihr als Heim­spiel­sta­dien für eure Cha­rak­tere ein­rei­chen könnt, als auch als Aus­blick auf das, was eure Cha­rak­tere so erwar­ten kann.

Mit Absicht sind dies hier nicht die offe­nen und ein­fa­chen Are­nen, denn da gibt es nicht so viel zu erklä­ren, son­dern ein paar von denen, die etwas spe­zi­el­ler sind.

Rege­l­er­gän­zun­gen und Klarstellungen

  • Es kön­nen auch wei­tere Platt­for­men zur Aus­tra­gung ver­wen­det wer­den. Vor­ge­schla­gen wurde bei­spiels­weise rolld20.net

  • Die Kämpfe fin­den an unter­schied­li­chen Tagen statt, so dass täg­li­che Fähig­kei­ten stets wie­der frisch da sind

  • Man weiß vor­her, wer der Geg­ner sein wird, so dass man seine memo­rier­ten Zau­ber o.ä. ent­spre­chend dar­auf anpas­sen kann

  • Es wird ohne Hero Points oder sons­tige nicht expli­zit erwähn­ten optio­na­len Regeln gespielt

  • Auf jeder Seite dür­fen maxi­mal drei Figu­ren (Spie­gel­bil­der aus­ge­nom­men) gleich­zei­tig exis­tie­ren. Das bezieht sich auf beschwo­rene Krea­tu­ren ebenso wie auf Tier­ge­fähr­ten, Ver­traute und ähnliches

  • Sobald einer der bei­den Kämp­fer kampf­un­fä­hig ist, endet der Kampf augen­blick­lich und der andere ist der Sie­ger, selbst wenn er durch Blu­tungs­scha­den, anhal­tende Zau­ber oder ähn­li­ches eben­falls noch zu Boden geht

  • Auf die Sicher­heit der Zuschauer muss keine Rück­sicht genom­men wer­den, es wird davon aus­ge­gan­gen, dass dies durch die Ver­an­stal­ter bereits gewähr­leis­tet wurde

  • Alle Kämpfe sind bis zum Tod, es muss also nicht auf Betäu­bungs­scha­den geach­tet werden

  • Das Anheu­ern von Söld­ner, die dann in der Arena kämp­fen, ist nicht gestattet

  • Man kann sich vor den Kämp­fen von NSC Zau­ber­wir­kern zu den übli­chen Kos­ten bezau­bern las­sen. Aller­dings müs­sen die Kämp­fer eine Stunde vor Beginn des Kamp­fes in der Arena sein und dort sind keine andere Per­so­nen zuge­las­sen. Von den Klas­sen mit vol­ler Zau­ber­stufe gibt es NSC bis Stufe 6, bei allen ande­ren Klas­sen bis Zau­ber­stufe 3. Diese Werte wer­den im Laufe des Tur­niers zusam­men mit eurer Cha­rak­ter­stufe steigen

  • Die Preise für Dienst­leis­tun­gen sind immer die in den Regeln fest­ge­leg­ten oder vor­ge­schla­ge­nen. Sollte es weder Vor­schläge noch feste Werte geben, wird von Fall zu Fall unter­schie­den. Wenn die Dienst­leis­tung von einem ande­ren Tur­nier­teil­neh­mer erbracht wird, ist der Preis verhandelbar

So, genug Regel­kram, kom­men wir zu den Karten:

Bro­ken Bridge

Die Arena wird über die Tore an lin­ken und rech­ten Rand betre­ten und ist eher klein. Am Rand befin­den sich fla­che Säu­re­gru­ben (1W6 Scha­den, wenn man seine Runde darin beginnt und sie betritt, 3W6 wenn man dabei am Boden liegt, Climb Check DC 5 oder Acro­ba­tics (Jump) DC 12 (ohne Anlauf ent­spre­chend mehr) zum ver­las­sen, schwie­ri­ges Gelände), im Zen­trum der Arena eine alte Brü­cke, die durch die Säu­re­dämpfe morsch gewor­den ist (zählt als unebe­ner Boden/schmale Stelle, Acro­ba­tics DC5 (0 durch Breite+5 durch die Beschaf­fen­heit, bei miss­lin­gen Sturz von 3m Höhe).

Broken Bridge

Camps­ide Carnage

Die Kon­tra­hen­ten star­ten in jeweils einem der bei­den Zelte. Diese zu ver­las­sen kos­tet eine Bewe­gungs­ak­tion. Das Feuer in der Mitte brennt und ver­ur­sacht 1W6 Feu­er­scha­den, wenn man das Feld betritt, DC10 Reflex um nicht Feuer zu fan­gen. Ansons­ten gibt es diverse Gelän­de­fel­der, die ent­we­der nicht betre­ten wer­den dür­fen oder schwie­ri­ges Gelände dar­stel­len. Teile des schwie­ri­gen Gelän­des gel­ten als natür­li­ches Gelände, sind also für Drui­den und Wald­läu­fer mit­un­ter zu ignorieren.

Campside Carnage

Final Feast

Einer der Kon­tra­hen­ten sitzt am Kopf der Tafel, der andere betritt den Raum von unten. Den Tisch zu betre­ten erfor­dert einen DC5 Climb oder DC12 Acro­ba­tics (Jump) Check (ent­spre­chend mehr ohne Anlauf). Auf dem Tisch hat man Hig­her Ground und einen Bonus von +2 auf Dirty Tricks, aber auch schwie­ri­ges Gelände. Die Fel­der mit den Stüh­len gel­ten eben­falls als schwie­ri­ges Gelände.

Final Feast

Mid­night Massacre

Eine rela­tiv offene Arena, die über die Trep­pen an den Sei­ten betre­ten wird. Aller­dings wird in der Arena stets nur um Mit­ter­nacht gekämpft, so dass kein natür­li­ches Licht exis­tiert. Die ein­zi­gen Licht­quel­len sind das Feuer in der Mitte (20′ nor­ma­les Licht, wei­tere 20′ schwa­ches Licht), sowie ein wenig Licht, das durch die Schlitze an den Wän­den ein­fällt (Jeweils die drei Fel­der direkt vor den Schlit­zen sind nor­mal beleuchtet).

Midnight Massacre

Sands of Sorrow

Die ein­zige wirk­lich offene Arena der vor­ge­stell­ten. Die Brü­cken sind sta­bil, der Boden eben genug, um nicht als schwie­rig zu gel­ten. Das Was­ser ist etwa 1 Meter hoch, so dass kleine Wesen schwim­men müs­sen (ruhi­ges Was­ser, also DC10), für mit­tel­große Wesen gilt es als schwie­ri­ges Gelände.

 

Sands of Sorrow

 

 

Auch lesens­wert:

5 Kommentare

  • Schöne Are­nen — bekommt man rich­tig Vor­freude :-)
    Wie sieht es denn mit den Decken aus? Gibt es einen offe­nen Him­mel, Käfig, her­un­ter­fal­lende Irgendwas?

  • Her­un­ter­fal­lende Irgend­was gibt es nicht, es sei denn, es ist spe­zi­ell vor­ge­se­hen, was aber bis­her bei kei­ner Arena der Fall ist.

    Über Him­mel oder Decke habe ich mir noch keine Gedan­ken gemacht. Auf Anhieb fällt mir aber tat­säch­lich min­des­tens ein Fall ein, in dem das wich­tig wäre. Sollte ein sol­cher Fall ein­tre­ten, mache ich mir Gedan­ken dazu. Dann wird es beide Fälle geben und ich muss noch nach­den­ken, wel­che Arena was ist…

  • Zur Ergän­zug wären die Decken­hö­hen zum Fuss­bo­den noch wich­tig (Spi­der­climb) — wegen Fall­scha­den u.s.w.

  • Alle etwas klein die Are­nen.
    Bin mal gespannt was / wen die ande­ren so ins Feld schicken.

  • Die Are­nen wir­ken viel­leicht nicht beson­ders groß, aber selbst die kleins­ten haben Min­dest­maße von 12 Metern, was nicht wirk­lich wenig ist…

    Und ich bin auch mal gespannt, was so kom­men wird :)

    @Magus: Es wird in kei­ner Arena mög­lich sein, alleine durch Klet­tern zur Decke zu gelan­gen, da ja die Pro­me­nade, auf der die Zuschauer sit­zen, dazwi­schen ist. Gene­rell, wenn es eine Decke gibt, wird diese eine Höhe von 4,5–6 Metern haben

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>