Roger Lewin ist Chefredakteur von Teilzeithelden und wurde in den frühen 70ern geboren. Er schätzt atmosphärisches Spiel und cineastische Systeme, die taktischen Tiefgang bieten. Mit simulativen Schwergewichten kann man ihn jedoch jagen. Seinen mathematisch-taktischen Anspruch erfüllt er bei Tabletops, da vor allem WH40K und X-Wing. Mehr über Roger erfahrt ihr mit einem Klick auf seinen Namen im Kopf des Artikels.

 

Events
Oktober 26, 2013 Geschrieben von Roger Lewin

SPIEL 2013 – Trends und Neuheiten der Rollenspielbranche

SPIEL 2013 – Trends und Neuheiten der Rollenspielbranche

Das Jahr 2013 ist eine Neuerung in Sachen Hallenbelegung der Messe Gruga in Essen. Die internationalen Spieletage finden in den Hallen 1 bis 3 nebst angegliederter Galerie statt, nicht wie früher in den Hallen des östlichen Traktes.

Der Besuch des teilzeithelden.de-Teams konzentrierte sich hauptsächlich auf die Neuheiten und Trends im deutschsprachigen Rollenspiel-Sektor. Jedoch werden wir in folgenden Berichten selektiv auf einzelne andere Bereiche eingehen.

Die Verlegung in die vorderen Hallen – in den ehemaligen Hallen finden Umbauten statt – hatte unter anderem Einflüsse auf die Logistik und Anreise. So fanden sich deutlich kürzere Schlangen an den Kassen als in den vorherigen Jahren. Durch die Aufteilung auf nur noch drei Hallen gab es auch andere Synergie-Effekte, die sich positiv auf die Rollenspiel-, LARP– und Tabletop-Branche auswirkten. Wesentlich mehr Laufkundschaft als in den vorherigen Jahren, welches sich nicht primär für die Branche interessiert, fand ihren Weg in die Halle 2. Auch die Verlage, mit denen wir sprachen, hoben diesen Effekt lobenswert hervor. Hoffen wir also, dass der eine oder andere sich nun unserem gemeinsamen wunderbaren Hobby zuwendet, welches es vorher nicht kannte.

Kommen wir zu einem Rundflug über die Landschaft der Stände der deutschen Verlage und ihrer neuen Produkte, wie auch avisierten Trends:

Prometheus Games

Der Duisburger Verlag hat keine direkten Neuheiten zur SPIEL 2013. Erst Ende Juli erschien der Rassilon-Band für das Savage Worlds Setting Hellfrost. Der Kreaturenband, für Oktober 2013 angekündigt, hat die Messe knapp verpasst. Der Band befindet sich nach Beendigung des Lektorates zur Zeit bei den Testlesern. Zur Weihnachtszeit wird es endgültig erwartet. Los Muertos wird als Druckversion zum DreieichCon veröffentlicht. Hier gab es einige unerwartete Hindernisse im Druckprozess. Die PDF-Version (wir besprachen) gehört zu den beliebtesten Downloads der Website des Verlags.

Für die Besucher der SPIEL gibt es am Stand des Verlages die ARUs – All Rolled Up. Hierbei handelt es sich um Wickelmäppchen, in denen man Charakterbögen, Würfel, Stifte und anderes Zubehör unterbringen kann. Der Vertrieb der handgefertigten britischen Produkte ist vorerst ein Einzelfall auf der Messe, jedoch wird geprüft, inwieweit sich die Verbindungen zu dem Produzenten vertiefen lassen. Je nach Qualität – es gibt verschiedene Ausführungen – beträgt der Preis zwischen 20 und 25 EUR.

Daniel Scolaris

Daniel Scolaris

Daniel Scholaris, Autor des NOVA-Rollenspiels, war ebenfalls am Stand. Der erste Quellenband Terra Superior ist nun erschienen und noch nicht als Druckversion auf dem Markt. Der Vertrieb erfolgt als PDF. Sind genug Exemplare verkauft worden, wird der Schritt zum Druck gewagt. Ein erster Blick in die Vorab-Druckversion offenbart sehr attraktives Artwork. Inhaltlich finden wir hier eine detaillierte Betrachtung des terranischen Imperiums, inklusive besonderer Ausrüstung und wenigen speziellen Regeln. Wer die PDF-Version kauft, bekommt einen Rabatt auf die Druckversion. Der Endpreis einer Druckversion ist noch nicht entschieden.

Möglicherweise wird es eine Savage Worlds-Konversion zum Nova RPG geben.

R2-D2 war auch dabei und verteilte Flyer für die Heidelberger

R2-D2 war auch dabei und verteilte Flyer für die Heidelberger

Uhrwerk Verlag

Auch hier geht der Trend offenbar weg von Veröffentlichungen zur Spielemesse. Lediglich zwei Neuigkeiten erwarten den neugierigen Besucher des Standes. Für das Rollenspiel Der eine Ring im Tolkien-Universum gibt es nun das Düsterwald-Quellenbuch Im Herzen der Wildnis als Hardcover. Die Inhalte des Buches beschäftigen sich mit den regionalen Besonderheiten, NSC, Kreaturen und Ideen für Abenteuer. Ein für einen Rollenspiel-Verlag ungewöhnliches Produkt findet sich in Form in Form des Zombie-Memory Zombory. Für Fans von Myranor findet sich die Neuauflage des myranischen Arsenals, ursprünglich in 2007 erschienen, nun mit eingearbeiteten Errata-Dokumenten wieder verfügbar.

Inwieweit die Neuauflage des Engel Rollenspiels auf dem Markt ankommt, kann noch nicht gewertet werden.

Nennenswert ist die Anwesenheit von Chris Birch von Modiphius. Modiphius ist ein britischer Verlag, der unter anderem Achtung! Cthulhu und die neue Version von Mutant Chronicles produziert. Chris nutzt die Chance der Messe, Goodies (wie u.a. eine Ledertasche) für die Unterstützer des Kickstarters zu verteilen und Werbung für seine Produkte zu machen. Ob eine deutsche Version von Achtung! Cthulhu mit dem W100 System avisiert ist, war zum Zeitpunkt des Interviews nicht klar. Der Kontakt zu Modiphius ergab sich über Chronicle City, den Vertrieb des englischsprachigen Space 1889.

Ulisses Spiele

Im Gespräch mit Michael Mingers und Marie Mönkemeyer konnte ich vieles Interessantes über die neuen Produkte und Pläne des Verlages erfahren.

Durch die Veränderung in der Firmenstruktur – Mario Truant verließ den Verlag – gibt es Einfluss auf die Veröffentlichungstermine, jedoch nicht im nicht zu kontrollierenden Ausmaß. Die Beta zu DSA5 wird nach wie vor zur RPC 2014 erscheinen. Die Betaphase wird jedoch länger andauern und zur Zeit ist angedacht, die neue und fertige Version zur RPC 2015 zu veröffentlichen. Das Team möchte den Termin unbedingt halten. Haupteinflussgeber hier ist das Feedback aus der Community. Auf Nachfrage, was sich hinter der Einbindung erklärender Worte zum Konzept des Gruppenvertrages im Regelwerk verbirgt, erfuhr ich, dass es hier schlicht um Sensibilisierung der Spielerschaft für verschiedene Strömungen von Spielertypen geht. Die Spieler sollen sich selbst einigen, wie gespielt wird. Hauptkritik zu DSA ist die starke Fragmentierung der Regelwerke. Man muss erst sechs Bücher kaufen, um wirklich alle Regeln zu haben. Das soll sich in DSA5 ändern. Das Basisregelwerk wird deutlich mehr enthalten, jedoch wird die echte Tiefe erst in den Zusatzregelwerken erreicht werden. Das Grundregelwerk wird den Worten von Marie zufolge deutlich benutzbarer werden.

Die Neuheiten bei DSA umfassen:

  • Ingerimm Vademecum, eine Sammlung von Gebeten, Erzählungen und Informationen zu dem Kult für Sammler und Spieler von Geweihten und gläubigen Charakteren.

  • Granden, Gaukler und Gelehrte, eine Sammlung von NSC aus dem Süden Aventuriens, vollfarbig, 208 Seiten.

Baldig erscheinen:

  • Der Gott der Xo’Artal – Grüne Hölle 3 Der Abschluss der ersten Uthuria-Abenteuerserie/Regionalkampagne

  • Die reisende Kaiserin – Informationen über den reisenden Kaiserhof. Die Veröffentlichung wurde verzögert durch den Druckprozess. Das Buch ist etwas weniger umfangreich, als zuvor gedacht, beinhaltet aber alle nötigen Informationen.

  • Der Nabel der Welten – der zweite Teil der Drachenschatten-Serie von Michael Maasberg.

  • Tuzak Mortis, der nächste Teil der Mortis-Serie von Mike Krzywik-Groß. Die Hauptfigur kehrt endlich nach Maraskan zurück.

  • Friedlos – ein Abenteuer in Thorwal, scherzhaft als „Kampfstern Galactica auf Aventurien“ bezeichnet – mit einer besonderen Rolle für Quallen und einem Regelsatz für Flottenverwaltung zur See.

Abseits von DSA gibt es ebenso einiges interessantes zu berichten. Das Steamfantasy-Rollenspiel Iron Kingdoms, basierend auf dem Tabletop Warmachine/Hordes, ist seit Ende September auf dem Markt. Wir hatten nach der RPC bereits einen Blick in den Schnellstarter geworfen.

Im Grundregelwerk werden die Regeln und Informationen zur Spielwelt nun vertieft und erweitert. Durch die Nutzung einer anderen Papierqualität wirkt das Buch nicht mehr so massiv. Die Errata wurden eingearbeitet. Zusätzliche Inhalte abseits des amerikanischen Originals gibt es nicht.

Ulisses Spiele wird das System in den kommenden Monaten verstärkt unterstützen und weitere Quellenbände auf den Markt bringen. Dazu wird ein Kompendium erscheinen, welches die gesammelten und ausgewählten Inhalte des No Quarter-Magazins beinhaltet. Diese Veröffentlichung hat keine amerikanische Entsprechung. Bis Ende des Jahres ist die Publikation der Übersetzung des Urban Adventures geplant. Der deutsche Titel ist „Stadkompendium“. Anfang des Jahres gesellt sich der Band zu West-Immoren dazu. Hier erfahren Spieler und SL mehr über die menschlichen Königreiche.

Bei Pathfinder wird intensiv am Scherben der Sünde-Abenteuerpfad (Bekannt als Shattered Star) gearbeitet. Der nächste zu übersetzende Kampagnenpfad „Die Winterkönigin“ (engl.: Reign of Winter) führt die Spieler in das eisige Reich der Eishexe Baba Yaga. Dieser Pfad führt die Spieler unter anderem auf andere Welten. Ausbauregeln III für die Völker ist zu erwarten, wie auch das NSC- und Ausrüstungskompendium für 2014.

Für John Sinclair arbeitet man an einem Abenteuerband nebst Karten. Justifiers wird nicht mehr weitergeführt.

Immer zur RPC und zur SPIEL wird ein neuer Band der humoresken Reihe Kaphornia erscheinen. Band vier „Das Tal der Riesen“ ist auf der SPIEL neu erhältlich.

Generell ist abzusehen, dass der PDF-Sektor eine immer deutlich stärkere Rolle für Ulisses darstellt.

Tabletop-Demorunden bei Ulisses

Tabletop-Demorunden bei Ulisses

Für das Tabletop Infinity erscheinen Nachdrucke aller deutschen Regelwerke nebst eingearbeiteten Errata/FAQ. Weitere Miniaturen aus Veröffentlichungswellen gesellen sich dazu. Für das Artbook One wird keine deutsche Variante erscheinen. Für Miniaturenmaler ist besonders die Bootleg-Reihe interessant. Hier finden sich besonders gut modellierte und gestaltete Miniaturen.

Bei Warmachine/Hordes wurde die Übersetzung des Ergänzungsbandes Warmachine:Rache in das nächste Jahr verschoben. Einige sehr beliebte Charaktere, wie zB der Butcher of Khardov, erhalten hier eine dritte Inkarnation.

Ende des Jahres erwartet uns die Horasier-Box für das DSA-Tabletop Schicksalspfade. Die neue Fraktion konzentriert sich auf den Fernkampf mit Torsionswaffen. Im Spielset finden sich neue Karten und, um dem Horasreich Tribut zu zollen aufgrund der dichten Bebauung, u.a. Spezialregeln, um über Schluchten zu springen oder von Häusern zu fallen. Auf der Messe können die angemalten Masterfiguren betrachtet werden.

Anfang nächsten Jahres erscheint für Battletech die Übersetzung des Bandes Alphastrike. Hier finden willige Spieler simplifizierte Regeln für leichtgängiges Spiel. Im Laufe des Jahres erscheint dann noch Tactical Operations, ein Band mit Spezialregeln für diverse Situationen und spezielle Geländearten. Ende 2014 erwartet uns möglicherweise die Übersetzung des Strategic Operations. Zusätzlich plant Ulisses Spiele die Wiederauflage lang vergriffener Karten und den Guss neuer Fraktionswürfel.

Pegasus Spiele

Eine Terminanfrage für eine Produktvorstellung wurde leider nicht beantwortet, daher muss ich mich auf meine eigenen Eindrücke verlassen. Vorrangig der Renner der Messe ist sicher die fünfte Version des Grundregelwerkes für Shadowrun gewesen. Ich konnte bei dem eröffneten Preiskrieg nicht „Nein!“ sagen und habe ein Regelwerk erstanden. Wir haben bereits die englische Variante besprochen, ein Artikel zu den Erweiterungen und Veränderungen der deutschen Version wird folgen.

Für Cthulhu finden sich zwei Veröffentlichungen:

Für den an der Phantastik interessierten Spieler ist das Brettspiel Mage Wars reizvoll. Wir testeten den Hybriden aus Brett- und Kartenspiel bereits in der Vorabversion auf der RPC 2013 und werden in den kommenden Wochen einen detaillierteren Bericht nachschieben.

Redaktion Phantastik

Der Kleinverlag aus dem Ruhrgebiet eröffnet den internationalen Bereich für sich und veröffentlicht eine englischsprachige Version des detektivischen Rollenspiels Private Eye. In diesem korrekt-historischen System gehen die Spieler kriminalistischen Fällen nach.

Nackter Stahl Verlag

Für das Fantasyrollenspiel Arcane Codex ist ein neues Quellenbuch verfügbar: Mordain Das siebte Arcane Codex-Länderquellenbuch beschreibt das Reich der Kraftbestien im Westen des Meeres der Klingen.

Der Special Deal der Heidelberger - Grund genug für Gedränge am Stand

Der Special Deal der Heidelberger – Grund genug für Gedränge am Stand

Mantikore Verlag

Das Lied von Eis und Feuer, das Spiel zu Roman- und TV-Serie, als Hardcover und vollfarbig, dominiert das Programm des Verlages auf der SPIEL 2013. Die Resonanz der Fans ist sehr gut und ein erster eigener Blick offenbart ein optisch sehr ansprechendes Aussehen. Eine Rezension wird in mittelbarer Zukunft folgen. Im sehr beschränkten Umfang bekommen Käufer auf der Messe vorgefertigte Charaktere im Postkarten-Format. Möglicherweise wird das Buch seinen Weg in den traditionellen Buchhandel finden. Am Stand finden sich zusätzlich Romane und Spiele zum Game of Thrones-Universum. Den Plänen des Verlages zufolge arbeitet man daran, bis Weihnachten 2014 alle amerikanischen Quellenbände zu übersetzen. Weihnachten 2013 wird der Spielleiterschirm erwartet. Zur RPC 2014 soll dann die Übersetzung des Nightwatch-Bandes kommen.

Die Einsamer Wolf-Solospieler-Buchreihe hat keine neue deutsche Veröffentlichung. Band 15 ist für Weihnachten zu erwarten. Nach Aussagen des Verlagsleiters Nicolai Bonczyk kommen die neuen eigenen Übersetzungen gut bei den Fans an. Der englische Band 19 steht kurz vor der Veröffentlichung. Die anderen Reihen wie Legenden von Harkuna und die historischen Spielbücher haben keine Neuheiten.

Die Mikromodul-Reihe liegt zur Zeit auf Eis. Das üppige Solospielerbuch Reiter der schwarzen Sonne von Swen Harder wurde in der zweiten Auflage vom Artwork und der generellen Darbietung von Text und Informationen überarbeitet.

Andere, nicht rollenspielbasierte,  Romane gehören mittlerweile zum Umfang des Verlagsprogrammes. Hier schlägt das Herz des Teams für Klassiker wie Der ewige Krieg und Soylent Green.

13Mann Verlag

Sehr überrascht hat mich die portable Version des Traveller-Grundregelwerkes. Hierbei handelt es sich um ein Softcover im DIN A5 Format, welches als Nachschlagewerk für existente Spielrunden oder als günstiger Einstieg für Neulinge gedacht ist.

Traveller bekommt ein weiteres eigenes Abenteuer von 13Mann spendiert – Der Schmuggler von Delebuan. Das hat es allerdings nicht zur Messe geschafft.

Für Aborea erscheint mit etwas Glück vor Weihnachten der Spielleiterschirm, wie auch der letzte Teil der Abenteuer in Trion-Reihe. Mentalism und Shadowworld sind kurz vor der übersetzten Veröffentlichung oder im Lektorat. Der Erfolg von Aborea gerade bei den jungen Zielgruppen ist laut Aussagen des Verlags durchaus spürbar und viele Familien besuchen den Stand.

Die kommenden Rolemaster-Abenteuer von 13Mann übernehmen das Format der Traveller Abenteuerbände wie z.B. Hephaistos.

Dilettante und Tripwire für Traveller sind ebenfalls in der Übersetzung. Ersterer Band wird „Macht und Ruhm“ in der Übersetzung heißen. Hier erhalten Spieler die Möglichkeit, Mitglieder von Adelsfamilien inklusive Regeln für die Ressourcenverwaltung eines kleinen Sternenreiches zu spielen.

Die gemischten Kritiken zu Traveller5 haben 13Mann kritisch zurücktreten lassen. Die Inhalte des Regelwerkes müssten laut Aussage des Geschäftsführers Rouven Weinbach neu aufbereitet und segmentiert werden. Eine endgültige Entscheidung ist hier nicht gefallen, wie der Verlag verfahren wird.

Im Gespräch mit der Heredium-Produktmanagerin erfuhr ich, dass das Spiel den Ruhezustand verlässt und sowohl eine Kampagne als auch das Arsenal wieder in der Pipeline sind. Die Veröffentlichung wird hier jedoch aus marktwirtschaftlichen Gründen zuerst nur als PDF stattfinden.

Fallen Reich ist zur Zeit im Lektorat und der Verlag sucht nach kostengünstigen Produktionsmöglichkeiten. Zusätzlich arbeitet das Team an einem neuen Projekt namens The Chronicles of Zodiac. Hierbei handelt es sich um ein High Science Fantasy Setting mit Anime-Anleihen.

Zusätzlich avisiert man die Veröffentlichung von kleinen, oneshot-tauglichen Rollenspielen.

Produktimpressionen

 

Fotografien: Roger Lewin
Produktbilder: Mit Genehmigung der Verlage

 


Wissenwertes über uns

Dir ist nicht klar, was der Daumen unter einer Rezension bedeutet? Dafür haben wir diese Übersicht, die Dir dabei helfen soll, die Information dahinter zu verstehen.

Bei dem Magazin Teilzeithelden arbeiten rund 30 Menschen mit. Die Meinung eines Einzelnen stellt nicht unbedingt die Meinung aller dar.
Die Betriebskosten werden durch Anzeigen, Affiliate-Erträge und Spenden gedeckt, die Redakteure und Lektoren arbeiten unentgeltlich. Mit Patreon kannst Du unseren Kollegen "Danke!" sagen.
Patreon

7 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *