Sebastian Meusel, Spitzname „SaM“, ist seit den Anfangstagen Redakteur bei teilzeithelden.de und kümmert sich hauptsächlich um die Musik- und Comic-Bereiche. Comics und Bücher liest er gern im sprachlichen Original. Er liebt erzählerisches Rollenspiel und kann Regeln nicht viel abgewinnen. Mehr über Sebastian erfahrt ihr mit einem Klick auf seinen Namen im Kopf des Artikels.

 

Bücher&Comics
Januar 8, 2016 Geschrieben von Sebastian A. Meusel

Rezension: Spider-Man & die X-Men – School of hard knocks! (Marvel Comics)

Rezension: Spider-Man & die X-Men – School of hard knocks! (Marvel Comics)

Logan ist tot. Und an der Schule für Mutanten ist eine Lehrstelle frei. Bevor er starb, bat Wolverine seinen Freund Peter für ihn dort einzuspringen und der jungen Generation von Mächtigen die nötige Verantwortung beizubringen. Wir alle kennen ja Spider-Mans Kredo. Die Kids der Sonderklasse jedoch sind allesamt rebellisch veranlagt und versuchen sich gegenseitig an Coolness und Macht zu übertrumpfen. Die alteingesessenen Lehrer misstrauen Spider-Man, denn er möchte seine Geheimidentität vor ihnen wahren. Und einer der Schüler ist ein Verräter.

​Handlung

Spider-Man wird nicht mit offenen Armen empfangen, obwohl er helfen will. Das ist er allerdings gewohnt und versucht auf gewohnt freche Art, das Eis zu brechen. Doch Lehrer sowie Schüler lassen ihn zunächst auflaufen. Allen voran Ororo Munroe (Storm) und Rachel Summers (Phoenix). Logans Ex-Freundin fühlt sich hintergangen, weil ihr toter Freund ihr nichts von seinen Plänen erzählt hat und Peter anscheinend mehr vertraute als ihr. Rachel Summers hingegen hegt tiefes, nahezu obsessives Misstrauen gegen ihn, weil er seine Maske nicht abnehmen will und kein Mutant ist.

Die Kids spielen Peter Streiche und untergraben seine Autorität, wo sie nur können. Doch Peter wäre nicht er selbst, wenn er keine Idee hätte, die Jugendlichen zu „begeistern“. Und so macht die Klasse einen gemeinsamen Ausflug ins Naturkundemuseum, was natürlich bei den Jugendlichen wenig gut ankommt. Doch erweist sich der Ausflug als Glücksfall, da ein alter Feind Spider-Mans und einer der X-Men dort gemeinsame Sache machen und Ausstellungsstücke rauben wollen. Stegron und Sauron versuchen an genetisches Material von Dinosauriern zu gelangen, um Menschen in willfährige Sklaven umzuwandeln. Ein wilder Kampf entbrennt, in dem die X-Teens zunächst eher schlecht dastehen, sich dann aber doch eines besseren besinnen und ungeahnte Teamarbeit beweisen. Doch während des Rückweges zur Schule stellt sich für Spider-Mans Klasse heraus, dass tatsächlich einer der Schüler ein Verräter war. Chamäleon hatte sich in der Gestallt von Eye-Boy unter die Schüler gemischt und setzt die Truppe mittels Gas außer Gefecht. Als sie wieder erwachen, befinden sie sich an einem Ort, an dem ihr Leben keinen Pfifferling wert ist, es sei denn die Einschaltquoten stimmen. Mojoworld!

Daheim sind die Professoren der Schule äußerst ungehalten über den langen Ausflug und Ororo, Hank (Beast) und Rachel geraten in Streit darüber, wie mit Peter zu verfahren ist. Rachel ist beinah außer sich vor Wut und Hass auf Peter, den sie für einen Regierungsagenten hält, der den Ruf der Schule in den Dreck zerren soll. Und so beschließt sie, entgegen Ororos Verbot, Peters Gedanken zu lesen. Was jedoch eine Überraschung für sie bereithält. Peters Bewusstsein wird von einem mächtigen Telepathen beschützt, der sogar ihr Gedächtnis ob der Identität des Maulwurfs manipulieren kann. Wer wird da tatsächlich beschützt?

Und damit fängt der Ärger für die Sonderklasse erst an. Denn kaum ist man dem gelben, quotengeilen Monstrum entkommen, reiht sich eine wahre Kaskade an altbekannten X-Schurken und Spider-Feinden aneinander, die den Kids und dem Netzschwinger alles abverlangt. Von Schmalspurgaunern mit Größenwahn, bis hin zu gefährlichen Aliens ist alles vertreten. Und noch immer arbeitet jemand von innen gegen das Team. Denn am Ende eines tödlichen Panoptikums aus Supergegnern lauert eine Gefahr, welche die Macht und das Teamwork der jungen Helden auf eine wirklich harte Probe stellen.

​Charaktere

​Wo die X-Men sind, sind immer viele, bunte und unterschiedliche Charaktere unterwegs. Und so versammelt sich auch in diesem Heft eine Flut an Helden und Schurken. Im Mittelpunkt stehen jedoch die Kids aus der Sonderklasse und ihr neuer Lehrer Spider-Man. Und natürlich gelingt es Peter, den wilden Haufen aus mächtigen Teenagern im Angesicht der wechselnden Katastrophen zu einem harmonischen Ganzen zusammenzuschweißen. Dabei kommen so manch verborgenes Talent, Selbstwertgefühl und sogar eine verborgene Liebe zum Vorschein.

​Zeichenstil

​Marco Failla, R. B. Silva und Diogo Saito bieten ein Feuerwerk aus klaren Farben, Details und genialer Dynamik auf. Die cineastischen Panels und teils ungewöhnlichen Perspektiven machen das Lesen zu einem Vergnügen. Und die manchmal irren Kombinationen der altbekannten Gegner machen Spaß und sorgen für Kurzweil, laden jedoch zugleich zum Verweilen und Betrachten der genial umgesetzten Ideen ein. Hat jemand Brood mit Venom-Symbionten gesagt? Bitteschön!

​Preis-/Leistungsverhältnis

Für 14,99 EUR wird super Unterhaltung geboten. Das Papier ist griffig und der Umschlag angenehm fest. Die Farben glänzen und das ganze Buch liegt gut in der Hand. Die gewohnt gute Panini-Qualität.

​Erscheinungsbild

SPIDERMANUNDDIEXMEN_Softcover_334Auf dem Cover hängt Spidey von der Decke, umgeben von diversen Schülern der Jean-Grey Schule, die alle gut im Netz verpackt sind. Am Boden beobachten die X-Professoren die Szene.

Die harten Fakten:

  • Verlag: Panini
  • Autor(en): Elliott Kalan
  • Zeichner(in): Marco Failla, R. B. Silva und Diogo Saito
  • Erscheinungsjahr: 2015
  • Sprache: Deutsch
  • Format: Comicformat – Sammelband
  • Seitenanzahl: 144
  • Preis: 14,99 EUR
  • BezugsquelleAmazon

 

​Bonus/Downloadcontent

Die Cover der amerikanischen Originalausgaben gehen den jeweiligen Kapiteln der Geschichte voran.

​Fazit

„Der Weg in die Hölle ist gepflastert mit guten Absichten“, das könnte sehr wohl der Grundtenor dieses Buches sein. Denn nicht nur Spidey geht durch die Hölle, während er versucht den Blagen mit Superkräften in Jean Greys Schule für außergewöhnlich Begabte etwas über Teamwork und Verantwortung beizubringen. Auch Rachel Summers hat im Grunde nur das Beste für ihr Volk im Sinn, doch reagiert sie komplett über und bildet so einen Spiegel der Gesellschaft, die Mutanten wegen ihrer Andersartigkeit hasst. Der Verrat an Freunden, welcher sich als roter Faden durch die Story zieht, wird in auf vielfältige Weise Szene gesetzt, bis hin zum Finale.

Aufmerksame Leser werden recht schnell feststellen, wer der Verräter ist, zumindest ging mir das so. Aber das mag durchaus Absicht sein, denn man fragt sich bis zur Auflösung, warum? Und der Grund ist absolut nachvollziehbar. Das einzige Manko des Buches sind die meiner Meinung nach etwas überzogenen Reaktionen der älteren X-Men auf Spidey. Storm hat kaum ein gutes Wort für ihn übrig und Rachel schlägt völlig über die Stränge, wird dafür aber nicht zur Verantwortung gezogen. Beast ist extrem eifersüchtig auf Peters Genie und lässt ihn das deutlich spüren. Was ist da los? Ich dachte der Umkehrungszauber aus Axis sei aufgehoben? Die Action ist großartig und die Story macht Spaß, eine Menge Gags zünden, aber die extreme Abfolge von seltsamen Zufällen und schnelle Abfolge von Schurken wirkt doch arg gekünstelt. Daher ziehe ich einen Punkt ab.

Daumen4Maennlich

Artikelbilder: Panini Comics
Dieses Produkt wurde kostenlos zur Verfügung gestellt.

 

 

Wissenwertes über uns

Dir ist nicht klar, was der Daumen unter einer Rezension bedeutet? Dafür haben wir diese Übersicht, die Dir dabei helfen soll, die Information dahinter zu verstehen.

Bei dem Magazin Teilzeithelden arbeiten rund 30 Menschen mit. Die Meinung eines Einzelnen stellt nicht unbedingt die Meinung aller dar.
Die Betriebskosten werden durch Anzeigen, Affiliate-Erträge und Spenden gedeckt, die Redakteure und Lektoren arbeiten unentgeltlich. Mit Patreon kannst Du unseren Kollegen "Danke!" sagen.
Patreon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *