Michael Fuchs ist begeis­ter­ter Spie­ler von nahezu allem, was sich auf einen Tisch packen lässt. Beson­ders ange­tan haben es ihm Spiele mit Minia­tu­ren, Deckbau-Spiele und das Cthulhu-Rollenspiel. Michael unter­stützt die Teil­zeit­hel­den im Bereich Table­top und Brett-/Kartenspiel. Mehr über ihn erfahrt ihr mit einem Klick auf seinen Namen im Kopf des Artikels.

 

Tabletop
März 12, 2016 Geschrieben von Michael Fuchs

Tabletop im Februar – Neuigkeiten für Miniaturenschubser, Vol. X

Tabletop im Februar – Neuigkeiten für Miniaturenschubser, Vol. X

Wie fast zu erwarten, brachte der Februar nicht so viele spektakuläre Neuigkeiten hervor wie der Vormonat. Spannend war es trotzdem: Konkretere Informationen zu Project Z, einschließlich gratis Regeln, dürften Zombiefans freuen. Anhänger von Warhammer 40.000 erwartet dagegen erneut ein neues Brettspiel, während Steampunk-Begeisterte sich dem Kickstarter zu einem neuem Tabletop im Genre widmen. Für Postapokalyptiker bietet EDEN  mit einem kleinen Brettspiel sowie einer Mehrspielerweiterung Neues. Und wer gerne deutsche Regeln liest, darf mehreren neu angekündigten Übersetzungen entgegenfiebern. Nur Fans klassischer Fantasy gehen diesen Monat leer aus.

Aber man kann halt nicht alles haben! Was wohl auch das Motto der Neuauflage von Space Crusade sein könnte: Man kann nicht alles haben – beispielsweise sinnvolle und/oder schützende Rüstung. Zumindest nicht, wenn man das Modell einer wohlgeformten Frau ist, im neuen Brettspiel von Prodos Games.

Infinity: Fortschritt der Übersetzung und neue Kampagnen

Die deutsche Version der dritten Edition von Infinity macht Fortschritte und befindet sich wohl nun auf der Zielgeraden. Seit Anfang Februar ist die deutsche Übersetzung von Ulisses Spiele beim Lizenzgeber Corvus Belli zur Abnahme. Sobald diese erfolgt ist, wird das Buch nach Umsetzung etwaiger Anmerkungen an die Druckerei gegeben. Eine Veröffentlichung dürfte uns also in den nächsten Monaten erwarten. Bereits jetzt findet sich zudem die deutsche FAQ auf der Produktseite verlinkt.

Noch nicht übersetzt ist das neue 2016er ITS (Infinity Tournament System). Auf der offiziellen, englischsprachigen Seite wurde die neue Saison, welche kürzer ausfallen wird als die vorherigen, kürzlich eingeläutet. Dafür bringt diese allerdings einige Neuerungen mit sich, wie die Einführung einer hilfreichen App oder einen „Organizer’s Guide“, der nützliche Tipps und Hilfestellungen für Turnierausrichter enthält. Eine Änderung erfahren hat auch das offizielle Turnierpaket. Dieses enthält nun einige exklusive Inhalte für das beliebte Science-Fiction-Skirmish. Die Regeln und Szenarien des neuen ITS sind wie gehabt als freier PDF-Download verfügbar.

Seit dem 1. März läuft darüberhinaus noch eine weitere Kampagne namens Operation Flamestrike. In dieser weltweiten Online-Kampagne von Corvus Belli und Beasts of War streiten sich die Spieler beziehungsweise die Fraktionen zehn Wochen lang um die Kontrolle über die Insel Flamia. Erstmals wird hier die neue Kampagnenplattform von Beasts of War genutzt, welche sich derzeit noch als Beta-Fassung präsentiert. An derzeit fünf Kampfzonen finden die Gefechte statt, die als Besonderheit auch Auswirkungen auf die Welt von Infinity haben sollen. Zudem können erfolgreiche Spieler im Verlauf auch Preise gewinnen.

Project Z: Infos, Veröffentlichung und gratis Regeln

Der Inhalt der Starterbox (c) Warlord Games

Der Inhalt der Starterbox (c) Warlord Games

Im Januar erst angekündigt, wird es um das neue Zombie-Tabletop Project Z von Warlord Games inzwischen schon wesentlich konkreter. Ein bis drei Spieler stellen sich mittels einer kleinen Gruppe von Überlebenden dem Kampf gegen die Umgebung und natürlich den Zombies. Vom Konzept erinnert das sehr an The Walking Dead von Mantic Games, welches im Februar erfolgreich via Kickstarter finanziert wurde. Wie ähnlich sich die Spiele letztlich sein werden, ist zunächst natürlich nur Spekulation.

: Der Inhalt des Vorbesteller-Bundles hat einigen Umfang. (c) Warlord Games

: Der Inhalt des Vorbesteller-Bundles hat einigen Umfang. (c) Warlord Games

Alles Nötige zum Losspielen wird sich in einer Starterbox finden, welche für Ende April angekündigt ist. Diese wird insgesamt 39 Modelle enthalten, welche sich aufteilen auf Zombies (23), männliche Überlebende (10) und eine Biker Gang inklusive zweier Motorräder (6). Würfel, Marker und Regeln sind selbstredend ebenfalls enthalten.

Wer will sich schon vorab in die Regeln von Project Z einlesen? (c) Warlord Games

Wer will sich schon vorab in die Regeln von Project Z einlesen? (c) Warlord Games

Für Vorbesteller gibt es bis zum 11. April ein Bundle zu erwerben, welches neben der Grundbox auch alle derzeit angekündigten Erweiterungen beinhaltet. Für 110 GBP erhält man hier fast 100 Modelle. Der Versand soll Anfang April beginnen.

Bereits jetzt können sich Interessierte schon einen Eindruck vom Spiel verschaffen: Warlord bietet die Regeln gratis zum Download an.

EDEN: Neues Brettspiel, Kampagne und Mehrspielerset

Bots Racer sieht nach einem netten Spiel für zwischendurch aus. (c) Eden The Game

Bots Racer sieht nach einem netten Spiel für zwischendurch aus. (c) Eden The Game

Beim postapokalyptischen EDEN gibt es überraschend ein gänzlich neues Spiel. Bots Racer ist, wie der Name schon andeutet, ein Rennspiel. Für schmale 25 EUR erhält man das vollständige Spiel, bestehend aus über 50 Karten sowie neun Bot-Modellen. In kurzen Partien von 15 bis 30 Minuten dürfen sich zwei bis drei Spieler mit den drei verschiedenen Drohnen um den Sieg streiten.

Das Bundle besteht aus mehreren kleineren Spielerweiterungen. © Eden the Game

Das Bundle besteht aus mehreren kleineren Spielerweiterungen. © Eden the Game

Spieler des Tabletops dürfen sich zudem über eine neue Online-Kampagne freuen, die im Februar bekanntgegeben wurde. Als Besonderheit dient hier die Währung KAPS, welche durch Kampagnensiege verdient werden können. Mit diesen sollen sich diverse Extras wie Illustrationen, Drucke und Studiobemalungen erwerben lassen.

Und nicht zuletzt hat Hersteller Happy Games Factory ein interessantes Mehrspielerset veröffentlicht. Enthalten sind sieben kleinere Geländeteile aus Resin sowie die Regelerweiterung für Spiele mit drei oder vier Teilnehmern, samt diversen Missionen und Szenarien. Zum Listenpreis von 39 EUR dürfte hier einiges an Spielspaß geboten werden. Die enthaltenen Elemente sind allesamt auch einzeln erhältlich. Im Set sparen Käufer jedoch 10 EUR.

Twisted: Neues Steampunk-Tabletop bei Kickstarter

Die Australier Demented Games sind aktuell dabei, ihren Steampunk-Skirmisher Twisted auf Kickstarter zu finanzieren.

Ein neues Steampunk-Tabletop ist auf dem Weg ... © Demented Games

Ein neues Steampunk-Tabletop ist auf dem Weg … © Demented Games

Die Welt von Twisted wird beherrscht von der „Engine“, einer welten-erschaffenden Maschine mit eigenem Bewusstsein. Welche selbstredend ihre Macht mit niemanden teilt, dafür aber umso zielstrebiger daran arbeitet, ihre Visionen umzusetzen. Doch laut Gerüchten und Legenden existieren vergrabene Knotenpunkte innerhalb der Welt, welche einen Zugang zur Maschine ermöglichen.

Metall gegen Resin. © Demented Games

Metall gegen Resin. © Demented Games

Die zwei oder mehr Spieler übernehmen eine der verschiedenen Fraktionen, die sich aufmachen, einen solchen Zugang zu erlangen. Die 32mm-Miniaturen werden dabei sowohl aus Resin als auch aus Metall hergestellt. Qualitativ sollen diese gleich hochwertig sein, wie auch mittels Vergleichsbild belegt werden soll.

Die Modelle sollen zudem allesamt ihre eigene Geschichte mitbringen. Wie zu erwarten, wird es entsprechend auch Story-Missionen geben, die zusammenhängend in Kampagnenform gespielt werden können. Interessierte Spieler können noch bis zum 16. März beim Crowdfunding mitmachen.

Warhammer 40.000: Neues Brettspiel und Starterset

Kerninhalt der Box sind natürlich die enthaltenen Miniaturen. © Games Workshop

Kerninhalt der Box sind natürlich die enthaltenen Miniaturen. © Games Workshop

Branchenriese Games Workshop hat erneut ein Brettspiel in der beliebten Welt von Warhammer 40.000 angekündigt, welches inzwischen bereits erschienen sein sollte. Mit einem Listenpreis von 140 EUR zwar das bislang teuerste Brettspiel der Engländer, wird jedoch auch Einiges geboten: Satte 50 Figuren finden sich in der Box, neben Würfeln, sechs Spielplanteilen und einem 48-seitigen Regel- und Kampagnenheft mit insgesamt neun Szenarien.

Deathwatch Overkill, so der Titel, entführt zwei Spieler auf den Bergbauplaneten Ghosar Quintus. Unter der Führung von Ultramarine Ortan Cassius stellt sich das „Kill Team“ aus insgesamt elf Space Marines von verschiedenen Orden der finsteren Xenos-Bedrohung. Bei dieser handelt es sich um einen „Genestealer Cult“, einer Spezies der Tyraniden.

Wie von Games Workshop gewohnt, darf man wieder Hartplastik-Modelle in beeindruckender Qualität erwarten. Die Modelle werden sich außerdem auch im regulären Warhammer 40.000-Tabletop einsetzen lassen. Regeln hierfür werden über das hauseigene Wochenmagazin White Dwarf bereitgestellt.

 

Mindestens in den USA wird demnächst Battle for Vedros erscheinen. © Games Workshop

Mindestens in den USA wird demnächst Battle for Vedros erscheinen. © Games Workshop

Zumindest auf der amerikanischen Webseite ist auch ein neues Starterset aufgetaucht. Ganz klassisch werden in Battle for Vedros Space Marines und Orks ins Feld geführt. Wie auch schon bei den kürzlich auf der Spielwarenmesse Nürnberg vorgestellten Build&Paint-Boxen handelt es sich bei den Modellen wohl um vereinfachte Bausätze bestehender Figuren, welche auch ohne Klebstoff zusammengesetzt werden können. Entsprechend dürfte sich das Set primär an jüngere und hobby-fremde Spieler richten. Um den Einstieg noch weiter zu erleichtern, werden die Regeln für diese Box sehr vereinfacht ausfallen.

Diese sechs Erweiterungen sollen erscheinen und werden regeltechnisch mit der Grundbox abgedeckt. © Games Workshop

Diese sechs Erweiterungen sollen erscheinen und werden regeltechnisch mit der Grundbox abgedeckt. © Games Workshop

Ergänzt wird die Box von einem Farbset aus dreizehn Farben plus Pinsel, und je drei zusätzlichen Modellen/Einheiten pro Fraktion. Ganz im Sinne der langsamen Heranführung ans Tabletop, werden diese Bausätze im Vergleich zur Starterbox komplexer sein. Die Regeln sind jedoch bereits im Starterset enthalten.

Wann die Amerikaner sich der Schlacht um Vedros stellen dürfen ist bislang noch nicht bekannt. Auch über eine Veröffentlichung in anderen Ländern oder Regionen ist derzeit noch nichts verlautbart worden. Preislich soll der Starter knapp 50 USD kosten.

 

Space Crusade: Sexualisierte Neuauflage bei Prodos Games

Der Miniaturen-Brettspiel-Klassiker Space Crusade, hierzulande vor allem als StarQuest bekannt, erfährt eine Neuauflage. Nicht jedoch bei Games Workshop, sondern bei Prodos Games (Warzone: Resurrection, Alien vs Predator). Und im Gegensatz zu stattlichen Space Marines spielt man – wie soll man sagen – stattlich ausgestattete Damen. Und mit „stattlich ausgestattet“ ist nicht die spärliche Rüstung gemeint. Das sexualisierte Design hat jedenfalls seinen Zweck erfüllt und einige Aufmerksamkeit auf sich gezogen, wenn auch vielfach in Form von Häme und Unverständnis.

Neben der Grundbox,welche bei Vorbestellung für 59 GBP erhältlich ist (regulärer Preis: 66,60 GBP), gibt es auch einige zusätzliche Figuren zu erwerben. Das opulente Design setzt sich hier fort:

Trotz der Häme darf man davon ausgehen, dass das Spiel einige Käufer finden könnte, wenn es im Sommer erscheint. Inzwischen ist Prodos zudem einen Schritt auf die Kritiker zugegangen, und hat eine alternative jugendfreie Version angekündigt. So oder so, ob es spielerisch ansprechend ist bleibt abzuwarten. Preislich scheint es auf jeden Fall angemessen zu sein, wenn man bedenkt, dass man über 30 Modelle aus Resin erhält.

 

Und sonst so?

Abseits von halbnackten Mädchen hat Prodos noch etwas anderes Neues: Ein kleines Miniaturenset zum PC-Rollenspiel Shadowrun Chronicles: Boston Lockdown. Neben vier Miniaturen enthält das rund 20 GBP teure Set auch einen Steam-Key für das PC-Rollenspiel, welcher alleine schon einen regulären Wert von 19,99 EUR hat. Wer das Spiel also nicht sein Eigen nennt, erhält hier ein günstiges Paket.

Die vier Shadowrunner in Studiobemalung. © Prodos Games

Die vier Shadowrunner in Studiobemalung. © Prodos Games

Malifaux gab es bislang nur in englischer Sprache. Nun sind sowohl spanische als auch italienische Versionen erschienen – und deutsch? Wird kommen, laut Hersteller Wyrd Games: „In nicht allzu ferner Zeit“.

Und noch mehr deutsche Übersetzungen sind angekündigt. Konkret: Frostgrave. Das günstige Fantasy-Tabletop von Osprey Games erfreut sich auch hierzulande inzwischen einiger Popularität und wird konstant mit Erweiterungen versorgt. Miniaturicum, der deutsche Vertrieb, wird nun bereits im April das Grundregelwerk in deutscher Sprache veröffentlichen. Bis zum 31. März ist es vergünstigt vorbestellbar. Zudem werden auch Bundles mit Figuren und Markern angeboten.

Artikelbilder: Wie gekennzeichnet
Titelbild: Gewinner des Wettbewerbs

 


Wissenwertes über uns

Dir ist nicht klar, was der Daumen unter einer Rezension bedeutet? Dafür haben wir diese Übersicht, die Dir dabei helfen soll, die Information dahinter zu verstehen.

Bei dem Magazin Teilzeithelden arbeiten rund 30 Menschen mit. Die Meinung eines Einzelnen stellt nicht unbedingt die Meinung aller dar.
Die Betriebskosten werden durch Anzeigen, Affiliate-Erträge und Spenden gedeckt, die Redakteure und Lektoren arbeiten unentgeltlich. Mit Patreon kannst Du unseren Kollegen "Danke!" sagen.
Patreon

1 Kommentar

  • ich hab gestern meine starter zu marvel miniature game bekommen ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *